4-3-2-1-Kuchen [Rezept]

Oha, ein Novum auf dem Blog! Ich kann mich nicht erinnern, schon jemals ein Rezept gepostet zu haben, aber weil inzwischen so viele Nachfragen zu dem Kuchen kamen, schreibe ich das für euch gerne auf. Dazu müsst ihr wissen, dass ich an und für sich nicht gern in der Küche stehe und es deswegen bei mir immer schnell gehen muss. Erst umständlich Rezepte, Mengenangaben und Messbecher rauswühlen oder gar neue Batterien für die Küchenwaage dauert mir alles viel zu lange. Mein Kuchen ist immer der Gleiche mit kleinen Variationen, aber genau deswegen liebe ich ihn – er ist einfach so vielseitig! Und das Beste: der Name ist Programm, das kann sogar ich mir merken! 4-3-2-1! (Tassengröße ist egal, solange ihr für alles die gleiche Tasse nehmt, damit die Verhältnisse stimmen. Teig ist ausreichend für ein großes Kuchenblech oder ca. 24 Muffins)

Ihr braucht:

  • 4 Eier
  • 3 Tassen Mehl
  • 2 Tassen Zucker (für Leckermäuler! Ich nehme nur 1 Tasse Zucker, aber des Merkens wegen lass ich es mal so stehen)
  • 1 Tasse Öl
  • 1 Tasse Fanta (oder Selters)
  • 1 Tüte Backpulver
  • 1 Tüte Vanillinzucker

Alles verrühren und etwa 1 min auf höchster Stufe mixen, dann wird er hinterher schön fluffig. Den Teig in eine Form geben und bei 180°C backen. Die Dauer hängt ein bisschen von der Backform ab: auf dem normalen Blech wird er dünner und braucht etwa 25min, in der Kasten- oder runden Kuchenform locker 45 – 50min. Unbedingt Stäbchenprobe machen!

Für den Zuckerguss mische ich einfach Puderzucker und Zitronensaft. Und ich experimentiere gerne mit Lebensmittelfarben, weil meine Kinder das lieben und ich – was das angeht – auch noch 7 Jahre alt bin und mich genauso über bunten Kuchen freue 🙂 Die besten Ergebnisse erzielt man übrigens mit den Wilton Gelfarben (gibt es über amazon). Wir haben das 8er-Set mit allen gängigen Farben. Man benötigt wirklich nur eine Messerspitze und hat den ganzen Teig gefärbt, die sind sehr ergiebig!

Bei uns gab es den Kuchen schon in unzähligen Variationen: als Osterhase, zur Einschulung, zum 1. Geburtstag, zur Weltraum-Mottoparty, zum Herbstfest und zum Pokémon-Geburtstag! Lasst euch inspirieren!

img_1640img_6230img_1439img_9945img_2751img_2756img_3158

(und weil die Frage kam: für den Zebrakuchen habe ich eine Hälfte des Teiges mit Kakaopulver gemischt und dann immer abwechselnd 2 Esslöffel von hell bzw. dunkel in die Mitte der Form gegeben. Es entsteht ein schwarz-weißer Kreis, der sich nach und nach in der Form ausbreitet. Für den Spinnennetz-Look am Ende (vor dem Backen natürlich) einfach einen Zahnstocher von der Mitte nach außen durch den Teig ziehen. Tadaaa, fertig!

Guten Appetit!

Advertisements

Autor: Mama 2.0

stoffverliebte 2fach-Mama, Berlinerin, iphoneaddict, Musikpädagogin. Liebt buntes Klebeband, geistige Herausforderungen und hat sich den Blick für das Schöne bewahrt. Happiness is not a destination, it is a way of life. Glas ist halbvoll und so, wa?

4 Kommentare zu „4-3-2-1-Kuchen [Rezept]“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s