Bloggerevent in Berlin

#blomm – was klingt, wie ein lautmalerisches Geräusch aus einer Comic-Sprechblase, ist in Wirklichkeit das Hashtag zum „Blogger- und Mompreneur-Meeting“, das am 19. Februar in Berlin-Mitte abgehalten wurde. Über den Dächern der Stadt fand im „Neu West Berlin“, einem der letzten Plattenbauten der DDR, im „Showroom“ in der 8. Etage die „World Café Session“ statt, zu der die liebe Béa von der Tollabox und Gabi von motherbook geladen hatten.
Wo Blogger, Twitterer und Unternehmer zusammentreffen, wäre eigentlich kein Rahmenprogramm notwendig gewesen, denn Gesprächsstoff gab es wahrlich genug. Zu den Fragestellungen „Was wollen wir?“ und „Was haben/können wir?“ haben sich dennoch in den unterschiedlichen Gruppen interessante Unterhaltungsgrundlagen und viele Neu-Bekanntschaften ergeben! Teil 3 des Workshops – die gegenseitige Unterstützung – wurde auf das nächste Treffen vertagt. Es gab eben einfach zu viel zu erzählen!

Bild: Mama on the rocks

Am meisten gefreut habe ich mich auf meine liebste Schweizerin, Séverine alias Mama on the rocks, die am Vortag extra für das Bloggertreffen in die Hauptstadt geflogen ist. Die Frau ist so cool! Liebe auf den ersten Blick, sozusagen. Wir kennen und lesen uns gegenseitig schon so lange, da war es wirklich ein ganz besonderer Moment, sie endlich „in echt“ kennenlernen zu können! Sie hat eine ganz wunderbare Beschreibung für diese Situation gefunden, die ich ihr aber nicht „klauen“ und vorwegnehmen möchte. Wenn ihr das wissen wollt, müsst ihr in den nächsten Tagen bei Mama on the rocks lesen gehen. Ich glaube, wenn sie wieder in der Heimat angekommen ist, wird ihr das Verbloggen des Berlintrips unter den Nägeln brennen (und ich bin mir sicher, dass die verplanten Berliner mit ihrem komplizierten U-Bahnnetz entsprechend gewürdigt werden 😉 Bis der Reisebericht online ist, lest ihr am Besten mal den Artikel über ein Telefonat im Homeoffice.
Multitasking hat einen Namen!

Witzig, authentisch und unglaublich sympathisch ist auch Rike von Nieselpriem, bei der man sich am liebsten einhaken und in der nächsten Bar versumpfen würde (und damit meine ich NICHT, dass unbedingt Alkohol im Spiel sein muss, sondern eher ihren Geselligkeits- und Unterhaltungsfaktor!).
Wer ihn noch nicht kennt, sollte ihren Blog am besten ein Mal von vorne bis hinten durchlesen. Herzaugen bekam ich kürzlich bei ihrer Liebeserklärung an Berlin, hier entlang. Schöner kann man es nicht sagen!
Rikes erster Satz war übrigens: „Vivi? Ach, dann soll ich dich ganz fest von Andrea Harmonika drücken!“. Andrea konnte leider nicht kommen, aber wer die hexhex-Facebookfanpage verfolgt, der hat sie von mir schön öfter „dazwischengeteilt“ bekommen. Wenn die Frau mal ein Buch veröffentlicht, brauche ich mir um Geschenke für meine Liebsten erstmal keine Sorgen mehr machen. Genau mein Humor und egal, was sie schreibt, sie trifft immer den Nagel auf den Kopf, zum Beispiel letztens mit „Viel Lärm um MJÖLK“. Was habe ich gelacht!

Auf Anhieb verstanden habe ich mich mit dem „@endwinterwunder“ vom Blog Ratzefatze-Pustekuchen. Fürs #pareidoliaproject twittern wir, als bekennende Pareidolisten, schon seit einiger Zeit Bilder von Gegenständen oder Lebensmitteln, in denen wir Gesichter sehen, eine Art Sucht für Kreative. Aber auch live hat sich sofort Gesprächsstoff gefunden. Als „Babyflüsterer“ hat sie auch einen super Job gemacht, denn meine jüngste Workshop-Teilnehmerin mit 8 Wochen fand ihre Aufbewahrungsmöglichkeit, den Maxi-Cosi-Wagen, total blöd und hat ihr Interesse am Drumherum mit groooßen Augen (und ein paar unqualifizierten Zwischenrufen…öhöm) zum Ausdruck gebracht. Auf ihrem Arm war dann alles bestens und Mama konnte in Ruhe ihre Suppe essen, perfekt!

Wer denkt, dass die Elternbloggerszene ausschließlich von Müttern dominiert wird, der irrt übrigens. Unser Quotenpapa beim Treffen war Johnny von weddingerberg, ein charmanter und humorvoller Dad-Blogger aus dem Berliner Wedding. Ich muss meine Blogroll unbedingt erweitern, denn Johnny darf da auf keinen Fall mehr fehlen! Er ist total „echt“, Berliner Schnauze, nimmt sich selber nicht so ernst und hat das Herz am rechten Fleck. Den muss man einfach mögen! Er bloggte kürzlich über seine Gedanken zur möglichen Teilnahme seiner Tochter an der Nummer 1 der anti-emanzipierten Trash-TV-Formate: „meine Tochter beim Bachelor“. Prädikat: lesenswert!

Die (angeblich) schüchterne aber wirklich herzliche Jessi von feiersun habe ich dank ihrer „Motte“, der dreijährigen Tochter, sofort erkannt. Die junge Dame hatte das Stiftemonopol an unserem Tisch und klebte während der Session fleißig Tollas. Mit Jessi, der Motte, Séverine und meinen beiden Töchtern habe ich einen Tag später noch die Stadt unsicher gemacht und ihnen Berlin von oben gezeigt. Statt Stadtrundfahrt im Doppeldeckerbus gab es einen Kurztrip mit dem (nach obenhin) durchsichtigen Fahrstuhl auf das höchste Bauwerk Deutschlands, den Berliner Fernsehturm. Der Himmel wurde stündlich blauer, die Wolken weniger, und so genossen wir den Blick auf die „Spielzeugautos, Modelleisenbahnen und Ameisen“ unten auf dem Alexanderplatz und hatten eine tolle Zeit in luftiger Höhe!

Ich freue mich schon auf das nächste Bloggerevent und auf die vielen interessanten Menschen, die ich beim nächsten Mal noch besser kennenlernen kann!

Advertisements

Autor: Mama 2.0

stoffverliebte 2fach-Mama, Berlinerin, iphoneaddict, Musikpädagogin. Liebt buntes Klebeband, geistige Herausforderungen und hat sich den Blick für das Schöne bewahrt. Happiness is not a destination, it is a way of life. Glas ist halbvoll und so, wa?

14 Kommentare zu „Bloggerevent in Berlin“

  1. Hach, da wäre ich auch gerne dabei gewesen. Toll, toll, toll. Und so wunderbar harmonisch. Einfach viele nette Menschen, die sich gegenseitig viel erzählten und sich zuhörten, so scheint es. Ich mag dich auch mal wieder treffen, Vivi. Sina

    Gefällt mir

  2. Liebe Vivi,

    Ich habe mich so gefreut dich endlich auch mal in „echt“ zu treffen. Irgendwie komisch, dass wir zwar in der gleichen Stadt wohnen, uns aber trotzdem noch nie getroffen haben.
    Das müssen wir ändern. 😉

    Was deine Beschreibungen vom #bloom angeht: Nagel auf den Kopf getroffen, würde ich sagen.

    Alles Liebe,

    Andrea

    Gefällt mir

  3. Lieblichste Vivi,
    das ist eine sehr treffende Beschreibung des Tages. Und ich hab schallend gelacht über meine Beschreibung! Das nächste mal hängste dich bei mir ein und wir versumpfen… ich bringe dich auch heil nach hause. Ich trinke nämlich keinen Alkohol 🙂
    Ich freue mich aufs nächste mal und bis dahin lesen wir uns. Sonnige Grüße, Rike

    Gefällt mir

  4. Liebe Vivi, Es war echt ein doofes Gefühl, mich gestern von Dir verabschieden zu müssen – es fühlte sich total falsch an. Es war soooo toll mit Dir! Ein unvergessliches Treffen für mich, ich danke Dir sehr! Alles weitere morgen und in den nächsten Tagen auf dem Blog <3.

    Gefällt mir

  5. Ich nehm dich beim Wort 😉 Danke für deine lieben Zeilen! P.S. Aus Schwangerschafts- und Stillgründen bin ich seit 1 Jahr abstinent und wäre vermutlich schon nach einem Glas Sekt bettreif. Ich nähme demzufolge auch eher einen Tee, Haha ^^

    Gefällt mir

  6. Liebste Vivi, ich schwelge noch immer irgendwo zwischen dem #Blomm, dem Fernsehturm, Berlin und Niedersachen… ich bin noch ganz gefesselt von all den Eindrücken und alle den Menschen – zu denen auch Du unter anderem gehörst.
    Ich hoffe ich schaffe es bald wieder nach Berlin und das wir uns dann wieder sehen !!!!

    Vivi, ich drücke Dich und die Mädels!!!
    JesSi Ca

    Gefällt mir

  7. Oh, noch ein Bloggerevent in Berlin? Scheint ja viel Spaß gemacht zu haben 🙂
    Schau mal im Blog-Tags Chat vorbei, dort wird am ersten Mai-Wochenende auch ein Bloggertreffen und auch in Berlin geplant. Zoe wird auch mit dabei sein und würde sich bestimmt über eine Spielkameradin freuen 🙂

    Gefällt mir

  8. Liebe Vivi,
    leider konnte ich nicht dabei sein, aber dank Deines Berichts war ich wenigstens „virtuell“ anwesend. Ich habe jetzt auch schon ein paar Mal Berliner Blogger getroffen und war danach jedes Mal mit dem WOW-Effekt wieder zu Hause.
    Ganz liebe Grüße
    Suse

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s