Endlich 4!

Mein liebes Geburtstagsmädchen,

du liegst inzwischen glücklich bis in die Zehenspitzen und völlig k.o. von deinem aufregenden ersten Tag als Vierjährige in deinem Bett, während ich vor 4 Jahren um diese Zeit gerade im Krankenhaus angekommen war und die Frage, wie man mir helfen könne, mit „Ich glaub, ich krieg ein Kind“ beantwortete… Unglaubliche 4 Jahre sind sie her, die letzten Wehengebirge auf dem CTG und diese heftigen „Rückenschmerzen“…
Jetzt bist du plötzlich groß, singst alle Strophen vom uralt-Zuckowski-Geburtstagsschlager „Wie schön, dass du geboren bist“ mit, backst mit mir gemeinsam deinen Regenbogenkuchen, bastelst gewissenhaft und geduldig an deinem großen Lego-Friends-Bausatz und kümmerst dich aufopferungsvoll um deine BabyBorn, die so schwer geworden ist, dass sie „schon 30 Grad wiegt“.
Du liebst das Reisen, das Feiern und die kleinen runden Babybel-Käse. Du interessierst dich für so Vieles, kannst dir besonders englische Wörter sehr gut merken („MAMA, der Pilot hat eben „clouds“ gesagt, das heißt Wolken!!!“), dafür aber nicht so gut, ob das Schild an der Hose nach vorne oder nach hinten gehört. Du bekommst manchmal einen mittelschweren Bock, weil du nicht barfuß laufen, sondern dir Socken anziehen sollst, aber im nächsten Moment kommen aus deinem Knutschmund so süße Sachen wie (zu deiner Familie beim Geburtstagskaffee) „Ihr seid die besten Freunde, die man sich wünschen kann!“. Wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich vermuten, dass da ein kleiner gehörnter Mama-Steinbock tief in deiner ausgeglichenen Waage-Seele schlummert, aber der verwächst sich bestimmt noch 🙂
Aber ganz egal, ob Steinböckchen oder Waage, jeder Tag mit dir ist etwas ganz Besonderes.
Jeder Tag ist einmalig, die Zeit vergeht viel zu schnell!
Jeder Tag hält Herausforderungen und Überraschungen für uns bereit, an denen wir wachsen und von denen wir lernen, du als Kind genauso wie ich als Mama.
Du bist das Glück, für das es keine Worte gibt und das Puzzleteil, von dem ich vorher nicht gewusst habe, dass es fehlt.
Ich bin sehr stolz auf dich, mein großes Mädchen, und würde für dich barfuß bis ans Ende der Welt gehen, wenn ich wüsste, dass du dort auf mich warten und mit erhobenem Zeigefinger meckern würdest, weil ich keine Socken trage…

Ich liebe dich.
Deine Mama

„Ich bin vier! Ich kann schon mit einem Messer umgehen!“

Raupenkuchen für die Kita

Der süße Sorgenfresser, geschenkt von meiner besten Freundin – dem schmeckt auch Wut – mjam 🙂

Geburtstagsüberraschung vom Italiener unseres Vertrauens: die Liemhasi-Pizza als Special Edition

Advertisements

Autor: Mama 2.0

stoffverliebte 2fach-Mama, Berlinerin, iphoneaddict, Musikpädagogin. Liebt buntes Klebeband, geistige Herausforderungen und hat sich den Blick für das Schöne bewahrt. Happiness is not a destination, it is a way of life. Glas ist halbvoll und so, wa?

15 Kommentare zu „Endlich 4!“

  1. Meine Güte, ich könnt heulen… du hast so schöne Worte gefunden…und die Bilder dazu..da kochen die Emotionen auf. Du bist eine fantastische, liebenswerte Mama und der Maus alles Gute. Bei all meinem Trubel habe ich das fast übersehen. Das tut mir sehr leid.

    Sag, die Nimmersattbackform…wie viel Teig passt da rein?

    Ich drück dich, Mari ❤

    Gefällt mir

  2. Oohhh danke, liebe Mari <3 Das hast du schön gesagt!
    Aber das brauch dir doch nicht Leid tun, so ein Quatsch 😉
    In die Form passt weniger Teig als ich dachte. Ich hab einen fertigen Guglhupf-Teig genommen, etwas mehr als die Hälfte davon für die Form. Allerdings war die dann randvoll und ging ja noch hoch beim Backen. Ergebnis war dann ein richtig rundgeformter Raupenkörper 😀

    Gefällt mir

  3. So ein schöner Mama Liebesbrief, mir geht mein Waageherz ganz weit auf, du gibst ihr genau, was sie braucht und bist eine phantastische Mama!!!!!
    Alles alles Liebe für Euch Beide und immer eine gute Idee und viel Kraft bei der anstrengenden Aufgabe “ groß“ zu werden. ❤

    Gefällt mir

  4. Hallo ihr Lieben,
    Babykeks und ich wünschen Fiona alles Liebe und Gute nachträglich und gratulieren natürlich auch den tollen Eltern, denn die darf man nicht vergessen. Ohne die zwei Großen gäbe es nämlich keine fabelhafte Kleine und ohne die berührenden Worte der großen Mama, hätten Babykeks und ich vorhin nach dem gemeinsamen “ Börsdäiii-Bilder angucken“ nicht spontan gekuschelt… Danke! Schön das es euch gibt 🙂

    Gefällt mir

  5. *heul* – und ich sitze gerade im Büro! Wunderschön geschrieben, hab einen Snief-Kloss im Hals.
    Alles alles Liebe zum 4. Geburtstag der kleine, grossen Fiona! Bei uns ist es im November soweit und LadyGaga plant jetzt schon, wen sie alles einladen will (die Liste ändert von Tag zu Tag).
    LG

    Gefällt mir

  6. Vielen Dank! Schön, dass meine Worte dich sogar bis in die Schweiz erreicht haben 🙂 Fionas Einladungsliste ist über die letzten Wochen erstaunlich konstant geblieben, die 2 besten Kitafreundinnen und die Tochter meiner Cousine sollen die kleinen VIPs sein für die große Party. Davon gibt's dann noch einen Extrablogpost 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s