Streifzug durch die TV-Landschaft

Es ist mal wieder Zeit, den deutschen Trash-TV ein bisschen näher zu beleuchten, nachdem der australische Voyeuristen-Dschungel und der Mittlerweile-wieder-Single Bachelor (haha!) inzwischen Geschichte sind.
Montag Abend hangeln wir uns von Jauchs Millionär über den Restauranttester bis zu Stefan Raab und schlafen dabei ein. Am Dienstag graben Knochenjäger, verrückte Spinner und andere Ermittler für meinen Geschmack etwas zu tief und zu amerikanisch in verwesten Leichen herum, deswegen begnügen wir uns da mit alten Simpsons-Folgen oder anderem Allgemeinbildenden, bis Akten-Ulrich mit versteckter Kamera mal wieder Fäkalkeime auf dem Salat am Urlaubsbuffet findet und wir kurze Zeit später zu Raab umschalten.
Mittwochs läuft gerade die Doku „7 Tage Sex“, die letzte Woche allerdings wegen eines Inzestpaares von Schuldnerberater Peter Zwegat durchaus würdig vertreten worden ist, und danach Stern TV mit Strahlemann Hallaschka. Nach einer Stunde wird umgeschaltet und bei Raab eingeschlafen. Am Donnerstag kommt nichts. Das Nichts ist knappe Eins-Achtzig groß, hat vorzugsweise BH-Größe 75B, große Augen, volle Lippen und trägt seine langen Beine mal mehr und mal weniger elegant durch diverse „Challenges“. Im letzteren Falle wird das mit einem vorzeitigen Game Over quittiert: „Ich habe heute leider kein Foto für dich.“. Ooohh, Krokodilstränen, die mehr wiegen als das Model selbst. Es kann kein Zufall sein, dass sich Klum auf dumm reimt… Nach red, dem Starmagazin, in dem man sich das Best-Of des Laufstegzirkusses noch mal reinziehen kann, kommt endlich Raab. Bis der dann letztendlich anfängt, schlafen wir meist ^^ Freitag laufen irgendwelche sinnfreien Unterhaltungsshows, in denen sich eine Handvoll Promis entweder zum Löffel macht oder bei Oli Geißen auf der Couch sitzend alte Kinderfotos zeigt. Die heute-Show mit Oliver Welke ist definitiv ein Wochenhighlight: eine bissige Comedysendung, die im Stile einer seriösen Nachrichtenshow daherkommt. Großes Kino!
Eine Polit-Satire vom Feinsten lief übrigens erstaunlicherweise so mitten in der Woche gestern auf dem Sender mit dem bunten Ball: „Der Minister“.
Weil ich mich schon auf einen Simpsons-oder-Doctor-House-Dienstag eingestellt hatte, war ich umso überraschter von der Prime-Time-Vorankündigung, bei der ich tatsächlich zwei Mal hingucken musste, ob da wirklich die Merkel dem von und zu Guttenberg die Hand schüttelt.

Quelle: www.toonpool.com

Namensähnlichkeiten von Franz-Ferdinand zu Donnersberg, Kanzlerin Murkel und Vizekanzler Wellerweste mit lebenden Politikern sind natürlich rein zufällig und nicht beabsichtigt, haben mir aber doch so manches Mal einen Lacher entlockt. Genau wie das Segelschulschiff der Deutschen Marine, vom eher unbedarften Freiherr von und zu Donnersberg in seinem Amt als Verteidigungsminister als „Forch Gock“ bezeichnet. Hahaha. Gespielt wurde er absolut überzeugend in Mimik, Gestik und Erscheinung von Kai Schumann. Alle übertroffen hat für mich allerdings die DDR-Schauspielerin Katharina Thalbach in ihrer Rolle als Angela Murkel. Die spielte ihren Part so kanzlerisch mit zum V gefalteten Händen, hängenden Mundwinkeln und einem Königreich voller Jackets, dass man beim Gucken regelrecht vergessen hat, dass das nicht Frau Merkel ist, die sich selbst darstellt. „Es gibt Dinge, von denen die Menschen nicht wissen wollen, wie sie gemacht sind: Gesetze, Krieg und Wurst…“ Das wäre doch mal ein Statement für die nächste Bundestagswahl! Hut ab, Sat1. Mehr davon! Ich spreche euch mein vollstes Vertrauen aus 🙂

Quelle: www.fuchskind.de

Falls sich die nächste Komödie um Frau Murkels Busenfreundin und Ex-Bildungsministerin „Annette Schovan“ drehen sollte, ich hätte da einen Titelvorschlag: „Der #Aufschrei: NEIN zum Schovinismus“ oder „Wissen heißt, wissen wo’s steht“ mit dem Untertitel „Copy & Paste“. Da fällt dann bestimmt auch noch für den Freiherrn eine Nebenrolle ab 😉

Advertisements

Autor: Mama 2.0

stoffverliebte 2fach-Mama, Berlinerin, iphoneaddict, Musikpädagogin. Liebt buntes Klebeband, geistige Herausforderungen und hat sich den Blick für das Schöne bewahrt. Happiness is not a destination, it is a way of life. Glas ist halbvoll und so, wa?

11 Kommentare zu „Streifzug durch die TV-Landschaft“

  1. Simpsons kommen doch jetzt Montags & statt Restauranttester das Jenke-Experiment 😉 Noch weiß ich nicht, ob mir der Rach oder Jenke lieber sind… Simpsons am Montag ist doof, nun gibt es meistens keine Alternative für den Dienstag.

    Die angehenden Models gucke ich auch. Aber nicht Donnerstags, da sind wir zu spät von der Probe zurück. Die gucke ich am Wochenede gemütlich im Bett lümmelnd auf dem iPad. Dabei gebe ich zu: so schlank wär ich auch gern. Aber ungern so doof 😉

    Gefällt mir

  2. Darf ich ganz bewertungsfrei und nur interessiert fragen, warum Ihr das alles guckt? Also nicht das, was schön ist und Freude macht oder zum Lachen bringt, sondern den Rest? Das wollte ich schon immer mal wissen, nicht nur über Euch, denn z.B. im Gesichtsbuch wird sich viel über das Fernsehprogramm ausgelassen und ich verstehe den Stellenwert des Mediums einfach nicht. Alte Frau, anders konditioniert, aber sehr neugierig.
    Beste Grüße von Nina

    Gefällt mir

  3. Das Jenke Experiement ist eigentlich ganz Interessant und dienstags kommt Goodbye Deutschland, wenn es sich nicht um alte Folgen handelt ganz spannend, wie naive manche auswandern, teilweise ohne die Sprache zu können. Ansonsten ist es eher ein gehangel von Tag zu Tag. Am Freitag kommt, leider sehr spät, dieser Magier, das klingt ganz spannend (leider nur einmalig) und Raab kommt einfach zu spät, genauso wie Stern TV sehr spannend, aber zu spät 😦

    Gefällt mir

  4. Mit dem Stellenwert des Mediums ist es so eine Sache: bei uns läuft der TV abends nur, während wir abschalten und uns von einem anstrengenden Tag erholen. Da muss nichts Anspruchsvolles im Fernsehen kommen. Zum Entspannen sind die aktuellen Formate bestens geeignet, umso (positiv) überraschter war ich, als so ein Film wie gestern Abend lief. Wer sich (ernsthaft) über das Fernsehprogramm aufregt, kann ja den TV ausschalten und ein Buch lesen. Ich rege mich ja nicht auf, ich mache mich nur ein bisschen lustig, nicht zuletzt über mich selbst 😉 Sei lieb gegrüßt!

    Gefällt mir

  5. Ich gucke von dem ganzen Kram nur die heute-show (fernsehtechnisch ist das wirklich (m)ein Wochenhighlight). Ich kann nämlich bei dem Doof-Kram nicht entspannen, sondern rege mich nur mehr auf oder es bleibt so ein hohles Gefühl. Da ziehe ich ein Buch (oder eine DVD) dann doch vor;-) Aber schön geschrieben. Über Frau Klum musste ich doch ziemlich grinsen. Da scheint ja dann alles beim alten zu sein. Die erste Staffel habe ich damals nämlich geguckt;-)
    Liebe Grüße
    Ute

    Gefällt mir

  6. Huhu, ich gucke – ehrlich gesagt – so wenig fern. Aber ich gestehe, ich bin mit GZSZ irgendwo in der Pubertät steckengeblieben. Ich finde das amüsant und unterhaltsam. Und ich gucke gern so was wie germanys next Topmodel…aber alls mit Miicha zusammen bei Popcorn und Pepsi und dann wird geschaut, gelästert und gelacht *hust*

    Und wenn ich etwas ganz ernsthaft schaue, dann auch gern Dokus. Galileo Big Pictures liebe ich z.B. Ich mag auch im Stern gern die Bilder der Woche.

    Ach ja: Und Neuentdeckung Appartment 23 auf Pro7 – guck mal im Internet rein. Ich stehe sonst nicht auf so was, aber das kam nach GNTM und ich lag fast auf dem Boden. So ein schwarzer Humor. So satirisch 😀

    LG Mari

    Gefällt mir

  7. Wir schauen, seit das große Mädchen bei uns wohnt, TV nur noch „nebenbei“ und dann am liebsten das Programm, bei dem du am wenigsten denken musst – Goodbye Deutschland ist da ein tolles Beispiel und wir haben sogar Hund Anton in seinem Sonnenstudio besucht, als wir im Feburuar auf Mallorca waren, wir TV-Junkies 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s