Eltern-Kind-Blogparade November

November, wie das klingt… November ist fast Winter! Eben war doch noch Juli! Entweder rast die Zeit mit Kindern einfach schneller oder der Herbst war dieses Jahr irgendwie komisch. Ich will mich nicht beschweren, mag ich doch grundsätzlich die warme Jahreszeit lieber als die kalte. Aber durch dieses Temperaturdurcheinander und den Anziehwahnsinn bin ich noch nicht wirklich im November angekommen. Im Oktober gab es Tage, an denen ich morgens die Scheibe freikratzen musste und kurz darauf Tage, an denen man fast die Flip-Flops wieder hätte rausholen können. Das führte unter anderem dazu, dass Fiona mal bei Frost mit Halbschuhen und mal bei 15°C mit Thermohose und Wintermantel in den Kindergarten gegangen ist. Dumm, wenn man das Radio immer erst im Auto einschaltet…  Ich bin heute ein bisschen unvorbereitet und dementsprechend überrascht (kommt immer so plötzlich!) im Vorweihnachtsmonat angekommen, beim Bummeln im Einkaufscenter. Da glitzert und blinkt es schon so, dass man beim Reinkommen vom Parkdeck gleich erst mal Sternchen sieht. Schneekugeln, Baumschmuck und falsche Bärte hängen in fast jedem Schaufenster und die Leute eilen so hastig, als wäre der 24. November der Tag, an dem der CocaCola-Werbemann an der Tür klopft. Muss man denn jetzt schon konkrete Geschenkideen für die Liebsten haben? Seid ihr schon mittendrin in der „Holy Night“ oder geht ihr auch erst los, wenn es den Weihnachtskram schon fast wieder runtergesetzt im „Alles-muss-raus“-Modus gibt?

Wie dem auch sei, jedenfalls bedeutet die 11 auf dem Kalenderblatt ja bekanntlich, dass darauf der Dezember folgt: Kerzen, Konzerte, Plätzchen, geputzte Schuhe, Last Christmas und……Adventskalender – das ist nämlich das Blogparadenthema diesen Monat. Vielen Dank dem edlen Sponsor!
Ich gebe zu, solange ich mich erinnern kann, gab es nur gekaufte Kalender im Hause M. Und weil ich das ganze Weihnachtsgedöns gerne ausklammere bis wir tatsächlich im letzten Monat des Jahres angekommen sind, überfiel mich schon oftmals am 30. November ein kleines bisschen „Türschlusspanik“, weil es weder im „Fachhandel“ noch in einschlägigen Discountern mehr kaloriengefüllte Tageszähler gab. Alle Jahre wieder…. Nicht so in diesem!
Testmama Kerstin zwingt mich praktisch dazu, mich ein paar Wochen vor Fälligkeit mit der Kalenderproblematik auseinanderzusetzen.

Wer hier regelmäßig mitliest, dem wird Fionas Begeisterung für die niedlichen Tolla-Monster aus der Tollabox, einer liebevoll zusammengestellten Bastelkiste, nicht entgangen sein. Beim Googeln und Pinteresten (was für ein Wort ^^) stieß ich auf diverse niedliche DIY-Kalenderideen, die sich dann so nach und nach zu meiner ganz eigenen entwickelt haben. In meinem Bastelfundus lachten mich sagenhafte 23 Klopapierrollen an – na wenn das kein Zeichen ist…? (Nur am Rande: wir haben keine ungewöhnlich hohe Toilettengangrate! Der Vorrat hat sich über’s letzte Jahr angesammelt…) Wie ich noch beim Durchzählen war, fiel mein Blick außerdem auf den „Augenvorrat“ auf meinem Schreibtisch: Tolla-Augensticker en masse. Tonpapier und allerhand anderer Bastelkrims ist sowieso vorrätig, also wurde hier gezeichnet, geschnitten, geklebt und gepinselt, bis eine stattliche Tolla-Armee zustande gekommen ist. Hüte auf, Watte dran und dann mit hübschen Kleinigkeiten befüllt. Highlights sind die Badestifte, mit denen man (rückstandslos) die Wanne bemalen kann, das kleine Armband mit einem „F“-Ahänger, die Seifenblasen, der pinke Glibberseestern, der selbstständig an geraden Flächen hinunter läuft und das Bindeez-Set am Heiligabend (von dem ich übrigens gerade unterirdische Rezensionen bei amazon lese…ups. Vielleicht doch lieber die ganz normalen Bügelperlen?). Ansonsten mal ein Lolli, mal Gummibärchen, ein kleines Fillypferd und ein Pixi-Stickerbuch. Probleme hatte ich einzig und allein mit der Anatomie des Eis. Wie ein Kind, das immer wieder probiert, den eckigen Bauklotz durch das runde Loch zu drücken, versuchte ich, das Überraschungsei irgendwie in der Klorolle unterzubringen. Irgendwann gab die Schale nach, deswegen musste ich die Schokoladenkrümel leider vernichten. Die gute Nachricht: das hüllenlose „Eigelb“ inkl. Spielzeug hat dann doch noch gepasst ^^ Sorry for that.

Als ich dann so den großen Wattesack gesehen habe, der eigentlich aus meinem Nähvorrat stammt und zum Befüllen von Kuscheltieren gedacht ist, hatte ich noch eine ganz andere Idee. Die englische Vorlage dazu stammt von Pinterest: eine Art Adventskalender ohne Türchen und ohne Süßigkeiten, trotzdem bestimmt „great fun“! Tonpapier und Wellpappe wurden frei Hand auf A3 zugeschnitten, aufklebt, Wackelaugen ergänzt, ein bisschen deutsch gereimt und fertig war der Weihnachtsmann ohne Bart. Jeden Morgen im Dezember wird ihm eine Kugel Watte ans Kinn geklebt und wenn aus dem weißen Schnauzer ein Vollbart geworden ist, dann müsste er auch schon bald vor der Tür stehen. Süße Idee, oder?

„Des Weihnachtsmannes Bart ist nackt, doch bis er seinen Sack gepackt,
schenkst du ihm jeden Tag ein Haar, am Heiligabend ist er da.
Dank Kleber und ’nem Wattebausch gibt es Geschenke dann zum Tausch!“

Ich erinnere mich übrigens gerade an einen selbstbefüllten Adventskalender, den ich mal vor einigen Jahren für meine Mama gemacht hatte, als ich noch im Schwarzwald gewohnt habe. Sie ist mich Ende November besuchen gekommen, reiste nur mit Handgepäck und hat die vielen kleinen Säckchen vom Kalender auch in selbigem transportieren wollen. Die Sicherheitskontrolle am Flughafen hat sie dann dazu genötigt, den Kalender verfrüht zu öffnen. Gestört haben sie sich tatsächlich an den mit einem Spritzer alkoholischer Flüssigkeit gefüllten Schokoladenpralinen à la Mon Cherie. Unfassbar! Könnte ja Sprengstoff sein. Zum Wohl!

Advertisements

Autor: Mama 2.0

stoffverliebte 2fach-Mama, Berlinerin, iphoneaddict, Musikpädagogin. Liebt buntes Klebeband, geistige Herausforderungen und hat sich den Blick für das Schöne bewahrt. Happiness is not a destination, it is a way of life. Glas ist halbvoll und so, wa?

9 Kommentare zu „Eltern-Kind-Blogparade November“

  1. Vivi, du hast immer Geschichten auf Lager, das ist der Knaller 🙂 Die Kalenderkontrolle am Flughafen ist einmal mehr ein Bloghighlight für mich, du solltest wirklich darüber nachdenken, ein Buch zu schreiben. Und ja natürlich, dein Kalender ist wunderschön, aber ich habe auch nichts anderes erwartet – Fiona wird sich freuen!!!

    Gefällt mir

  2. Ich finde den gebastelten Kalender großartig.
    Zum Thema Weihnachten und Geschenke: Streber wie ich bin, habe ich schon alles. Mir fehlt nur noch eine Bestellung bei Amazon für meinen Schatz. Aber da geht es mir wie dir. Ich wollte ein Autorennspiel bestellen. Da sehe ich ein passendes Lenkrad für nur 20 € mehr. Habe ich mir die Rezensionen durchgelesen und nu bin ich gar nich mehr so angetan und bin am überlegen, ob ich nu doch nur das Spiel hole. Manchmal ärgere ich mich, dass ich mir den Mist durchlese. Andererseits ärgert man sich dann vllt wenn es da ist und doof ist. Aber ich weiß, dass er son Lenkrad voll cool findet. Aber die richtig guten Lenkräder kosten 130€. Ich weiß, dass ich mich glücklich schätzen kann zur Zeit keine anderen Sorgen zu haben, aber nerven tut mich das schon ein wenig. Ich weiß das passte jetz hier nich in den Blog aber musste das mal los werden ;-DDDD
    Wir müssen uns unbedingt mal wieder sehen…..

    Gefällt mir

  3. Och wie süß. Den Weihnachtsmann zum Bärtchen kleben, das ist ne richtig toll Sache. Einen Klorollenkalender hatten wir auch schon einmal gebastelt. Deiner sieht aber auch ganz toll aus.

    LG Romy

    Gefällt mir

  4. I usually do not leave a response, but I read a few of the responses on „Eltern-Kind-Blogparade November“.

    I do have 2 questions for you if you do not mind. Could
    it be just me or does it give the impression like a few of these responses look like they are written by brain dead individuals?

    😛 And, if you are posting at other sites, I would like to follow you.

    Would you make a list of the complete urls of all your social
    sites like your twitter feed, Facebook page or linkedin profile?
    Here is my page :: http://elidora.com/

    Gefällt mir

  5. Na bitte, ich habe gerade von dir einen selbst gebastelten Kalender erwartet! Und schon bin ich ein wenig mehr in Bastel- ähm Weihnachtsstimmung, die ich bislang noch gar nicht hatte. Tolla Idee und tolla Umsetzung!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s