Hallo Sommer!

April, April, der macht ja, was er will! Ich glaube gehört zu haben, dass die letzten Tage die wärmsten Apriltage seit Beginn der Wetteraufzeichnung gewesen sein sollen! So wenig, wie ich die 30°C-Prognosen vorher glauben wollte, so sehr war ich am Wochenende dann über das tatsächlich eingetretene Hallo des Sommers überrascht. Eis essen, kurze-Hose-T-Shirt, abends um 9 in besagten Klamotten noch draußen sitzen, von Mücken angefressen werden, Grillen (z.T. sogar 2x am Tag!) und Sonnenhut – so schmeckt der Sommer. Sogar die ersten Pools wurden im Bekanntenkreis schon gefüllt und getestet. Ich bewundere ja die furchtlosen 20°C-Planscher. Für mich dürften es dann noch locker 10 Grad mehr sein, damit ich nicht in Kältestarre verfalle und den Körper meint, spontan Winterschlaf halten zu müssen…
Wir haben das schöne lange Wochenende zum ausgiebigen Draußensein genutzt: Sandkasten, Rutsche, Schaukel und Trampolin wurden in den vergangenen Tagen stark frequentiert. Als Folge dessen schläft das Kind abends wie ein Stein *yesss* Samstag waren wir noch ein bisschen bummeln, wobei uns diese coole, nilpferdige Mütze begegnet ist. Leider stammte sie aus der Babyabteilung. Wie viele Wochen die Größe 86 noch passen wird, kann ich an einer Hand ausrechnen, aber der Gag war’s wert. Sie liebt sie. Physikalische Experimente mit flüssigem H2O kommen am Springbrunnen auch nie zu kurz. Wenn aus des Kindes Mund ein „Hoppala…“ ertönt, ist es Zeit, nach Hause zu gehen. Der Hoppala-Satz ging übrigens weiter mit „…guck mal, ich bin ganz nass, Mama!“
Sonntag war die ganze Familie um 8 Uhr früh (!!) auf den Beinen. Ich glaube, das gab’s bei uns noch nie! Aber wenn die Sonne so schön vom wolkenlosen Himmel scheint, muss man einfach aufstehen. Die Zeit, die wir eigentlich am Sonntagmorgen im Bett „vergammeln“, wurde diese Woche für das SONNTAGS-SÜß genutzt. Von der neu gekauften Muffinbackform hatte ich euch ja schon berichtet. Also ratet, was es gab….? 😉
Aus einem kleinen Rezeptebuch, was mir mal für unschlagbare 2,99€ bei REWE auf dem Wühltisch über den Weg gelaufen ist, stammt das Rezept für „Braune Muffins mit schokoladiger Überraschung“. Auf dem Bild daneben sitzt ein unglaublich leckerlockersaftiger halbierter Schokomuffin, aus dessen Mitte die flüssige dunkle Schokolade raus läuft. Da läuft nicht nur dem Muffin die Schokolade, sondern auch mir das Wasser im Mund zusammen. Nach den angegebenen 20min Backzeit sahen sie mir noch nicht fertig genug aus, also machen wir 30 draus. Ende vom Lied waren staubtrockene Schokomuffins, deren schokoladige Überraschung sich irgendwie irgendwo in den restlichen Teig verzogen hat. Nix mit rauslaufen und so. Schade! Neuer Sonntag, neues Glück!
Rezept folgt, wenn’s gelingt ^^
Bilder vom Sonntags-Süß gibt’s trotzdem, lecker sahen sie aus. Was auch lecker aussah, war der Herd, nachdem ich die Muffins in der Backform mit Puderzucker „besprüht“ hatte  *räusper*


Nach der Backaktion ging es auf’s Wasser: eine Rundfahrt auf dem Müggelsee  (Fiona: „auf dem Mückensee?!?!“). Trotz schönstem Wetter saßen wir die erste Zeit der Tour innen, weil es oben auf dem Schiff gerammelt voll war (und sicher auch ziemlich windig). Hatten wohl noch mehr Leute die Idee. An der Station „Rübezahl“ stiegen wir aus und gönnten uns einen Mittagssnack in der Sonne des Biergartens direkt am Ufer. Meine Eltern schwärmen noch heute (ok, ist ja erst Montag, haha) von dem frischen Fisch, der direkt aus dem Rauch kam. Für mich als Antifischler war es eine mittelschwere Herausforderung, meine Ofenkartoffel mit Kräuterquark zu genießen und nebenbei mit dem 3. und 4. Arm einer Mama dem Kind seine Wiener in mundgerechte Häppchen zu zerteilen, während der Fisch am Tisch in der Überzahl war 🙂 Auch der Abenteuerspielplatz mit riesigen Piratenschiffen wurde von Mrs.Born-to-be-wild natürlich direkt nach dem Essen erkundet. Treffender hätte ich das T-Shirt an diesem Tag nicht auswählen können. Doch von ganz oben in schwindelerregender Höhe hörte ich dann vom piepsigem Piratenstimmchen: „Arm, Arm, Mama?“ Klettergerüstgefestigt wie ich war (habe so meine Erfahrungen mit verdammt engen McDonalds-Rutschentürmen!), rettete ich trotz weißer Hose den kleinen Helden von seinem Holzschiff und bestellte uns auf den Schreck erstmal ein Eis ^^ Schöner Tag, schönes Wetter, hallo Sommer! Bleib doch 🙂
(Auf der letzten Station bis zurück zum Startpunkt konnten wir doch noch einen Platz an Deck ergattern. Fiona guckte runter in’s Wasser und sagte: „Mama, gibt es hier Lederschildkröten?“ Alles lachte….)

Bleibt mir nur noch, euch und uns zu wünschen, dass das schöne Wetter noch ein bisschen anhält und wir auch weiterhin die Sonnenstrahlen und den warmen Wind um die Nase genießen können! Kennt ihr die Ansage von Wetterfee Maxi Biewer, die von Stefan Raab vor einigen Jahren auf’s Korn genommen und rhythmisch unterlegt wurde…?
P.S. Denkt daran: der schönste Himmel gewinnt! Wer noch kein Foto für’s Gewinnspiel gepostet hat, jetzt wäre DIE Gelegenheit dazu! Der Lostopf wartet auf euch *jump*
Advertisements

Autor: Mama 2.0

stoffverliebte 2fach-Mama, Berlinerin, iphoneaddict, Musikpädagogin. Liebt buntes Klebeband, geistige Herausforderungen und hat sich den Blick für das Schöne bewahrt. Happiness is not a destination, it is a way of life. Glas ist halbvoll und so, wa?

5 Kommentare zu „Hallo Sommer!“

  1. Lederschildkröten??? Was meinte Fiona??? Wir, der Herr Bohne und die Sina, stehen auf dem Schlauch, vermutlich zu viel Sonne abbekommen, die letzten Tage 😉
    Viv, ich entdecke immer mehr Ähnlichkeiten – ich bin auch „Fischtarier“.
    Einen wunderschönen 1. Mai für euch in Berlin!!!
    Wieder einmal: Wunderschöne Bilder1
    Sina

    Gefällt mir

  2. Es gibt eine Oktonautenfolge, in der eine Lederschildkröte vorkommt. Seit dem steht sie total auf Schildkröten und bezeichnet alles, was einen Panzer hat, als Lederschildkröte. Allerdings schwimmen auf dem Müggelsee höchstens ein paar furchtlose Enten rum 😉 Wir wünschen euch lieben Landeiern auch einen tollen 1.Mai!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s